Wandertag 3c+2b

Auf der Zauberwanderung durch nebeligen Buchenwald und unheimliche Bachlandschaften mussten wir die Prinzessin Kunigunde befreien, die vom bösen Zauberer in der Schlucht gefangen gehalten war. Mit List und Feenkräften gelang uns das!

Aufregende Tage für die 1a…

Am schönsten und sonnigsten Herbsttag der ganzen Woche machte sich die 1a auf, um die Harbacher Umgebung zu erkunden. Über Stock und über Stein wanderten wir durch einen Blätterwald. Nach einem steilen Anstieg erreichten wir unseren ersten Rastplatz, wo wir uns stärkten und lustige Kreisspiele spielten. Über eine sonnige Lichtung ging es vorbei beim Waldkindergarten. Zielstrebig steuerten wir eine große Wiese an, wo wir das große Fallschirmtuch auspackten. Zum Schluss besuchten wir noch den Spielplatz im Harbachpark. Es war wirklich ein gelungener Tag!
 
Am Freitag, dem Welttierschutztag, bekamen wir Besuch von einem Bergrettungs(hunde)team. Der Hundeführer,  Herr Krenn, demonstrierte mit seiner Hündin Tinka eine Personensuche in unserem Schulgarten. Die Kinder waren begeistert und belohnten Tinka gebührend mit Streicheleinheiten. Natürlich lernten wir auch noch viel über das Verhalten und die Körpersprache von Hunden. So macht Lernen Spaß! 

Ein himmlisches Vergnügen

12 Kinder der 4a Klasse haben sich bereit erklärt, als „Schutzengerl“ der Vorschulkinder wirksam zu werden. Nach der Begleitung in den Schulgarten während der Jausenpause in den ersten 2 Wochen, begann in der 3. Woche unser Vorleseprojekt, welches bis zum Ende der Schuljahres einmal wöchentlich stattfinden wird.

Die „Schutzengerl“ lesen den VorschülerInnen aus ihren Lieblingsbilderbüchern vor. Das Vorlesen ist mehr als Unterhaltung für die Kleinen:

  • Es schenkt den Kleinen Zeit, Aufmerksamkeit und Nähe.
  • Es fördert deren Wortschatz, schult Grammatik und aktiviert Fantasie.
  • Es schärft ihre Wahrnehmungsfähigkeit.
  • Es weckt Emotionen und macht einfach Spaß.

Von diesem Projekt profitieren aber auch die Viertklässler:

  • Lesen ist eine der elementaren Schulqualifikationen. In den weiterführenden Schulen wird Lernstoff verstärkt textbasiert angeboten.
  • Lautlesen steigert die Leseflüssigkeit.
  • Beim Lautlesen wird direkt hörbar, ob die Wörter korrekt dekodiert werden und ob die Inhalte sinnvoll betont werden.
  • Durch das Projekt werden Sozialkompetenzen durch die Förderung des Empathievermögens, des Verantwortungsbewusstseins und der Kommunikationsfähigkeit gesteigert.

Herzlichen Dank auch an die Klassenlehrerin der 4a, Frau Simak, die dieses Projekt für uns möglich macht!

Obst aus dem Schulgarten

In unserem Schulgarten stehen verschiedenste Bäume – darunter auch ein Zwetschkenbaum und ein Apfelbaum, welche heuer besonders viele Früchte tragen. Es wäre schade, wenn diese nicht gegessen werden! Darum sammelten die Kinder der 2 b – Klasse eifrig das reife Obst. Die Äpfel wurden zu leckerem Apfelmus verarbeitet, welches natürlich gleich verspeist wurde. Aus den Zwetschken kochten wir Marmelade, von der sich jedes Kind eine kleine Kostprobe mit nach Hause nehmen durfte. Aber auch in der Schule ließen wir uns den süßen Brotaufstrich schmecken!

Verkehrserziehung mit dem Polizisten

Gleich zu Beginn der 2. Schulwoche lernten die Kinder der 1a Klasse, ausgestattet mit Warnwesten, dem wachenden Auge der Frau Lehrerin und den Sicherheitshinweisen von Polizist Lukas, das sichere Überqueren einer Straße. 
Die Schulanfänger wissen nun: Ob am Schutzweg oder nicht – beim Überqueren schauen und versichern wir uns mehrmals, bevor wir dann rasch die Straße überqueren! 
Außerdem zeigte uns der Polizist, wie wir uns für andere gut sichtbar machen und gab uns deshalb den Tipp, die Warnwesten am Schulweg immer zu tragen und die Reflektoren an der Schultasche anzubringen.

Verleihung des MINT-Gütesiegels

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik sind die Begriffe die hinter der Abkürzung MINT stecken. Mit dem MINT-Gütesiegel werden Schulen ausgezeichnet, die mit verschiedenen Maßnahmen innovatives und begeisterndes Lernen in diesen Bereichen fördern. Es gibt derzeit in Oberösterreich drei Volksschulen, die dieses Gütesiegel verliehen bekommen haben, die VS 26 Harbach E.V.A. ist eine davon. Am 04. Juni 2019 wurden die 120 neuen Schulen und Kindergärten in einer würdevollen Feier geehrt und die MINT-Gütesiegel 2019-2022 übergeben. Die neue Bildungsministerin Iris Rauskala ließ es sich nicht nehmen, als erste Amtshandlung die Gütesiegel persönlich zu überreichen. 

Die Rektorin der PH Wien, Frau Ruth Petz, die Direktorin der VS 26, Frau Petra Ratschenberger und die Bundesministerin, Frau Iris Rauskala, bei der Verleihung des Gütesiegel (von links nach rechts).

Singschulauftritt

Wenn sich das Schuljahr zu Ende neigt, dann haben die Singschulkinder noch einmal einen großen Auftritt. Für die gesamte Volksschule und interessierte Eltern gab es am 03. Juni die Möglichkeit einen Streifzug durch das Repertoire der Singschule zu hören. Einige Kinder musizierten auch auf Flöte, Geige, Keyboard und Trompete.
Am Ende gab es für alle Kinder und besonders für den Singschullehrer Lukas Punderlitschek einen Riesenapplaus.

Tag des Kinderliedes

In ganz Oberösterreich waren am 17. Mai die Kindergärten und Volksschulen aufgerufen einen Beitrag zum Tag des Kinderliedes zu leisten. An der Harbachschule gab es gleich drei verschiedene Varianten. Die 1a und 1c Klasse fuhren ins Brucknerhaus um mit 1200 Kindern und der Kinderliedermacherin Mai Cocopelli gemeinsam ein Mitmachkonzert zu veranstalten. Grenzenlos begeistert kamen die Lehrkräfte und ihre Kinder zurück.

Die Kinder der Singschule waren mit ihrem Lehrer, Herrn Lukas Punderlitschek,  zwei Stunden lang, musizierend und singend, in der Nostalgiestraßenbahn quer durch Linz unterwegs.

Die daheimgebliebenen Kinder veranstalteten im Garten der Harbachschule um 11:00 Uhr ein kleines Konzert mit fünf verschiedenen Kinderliedern.