E-I-S -Workshop – So macht Schule Spaß!

An der P.H.O.Ö. lernten wir, wie man Bee – Bots programmiert.
Zuerst waren wir selbst die Roboter, dann schrieben wir 
mit der Programmiersprache LOGO Pläne und 
schließlich programmierten wir unsere Bienen mit exakten Befehlen.
Das war toll!
 

Our Concert “Billy no Buzz“ on Open Day

 It was an exciting moment for 2a when the English classroom door closed and the audience went silent. With texts and songs, 2a told the story of Billy, a bee who had no friends. Dragonflies came to his rescue and the bees learned to accept him, even though he was different.
After the musical Eva, Franziska and Tobi presented their work on the topic of bees and the production of honey.
Linda Holmes-Ulrich

Halloween in 1A

School is closed for Halloween so 1a came dressed up to school on 28thOctober. We went from door to door in the school building – both to different classes as well as to the school janitor and the principal. We collected apples,nuts, chocolate eyeballs and sweets. Emma’s Mum made Halloween muffins, so we had lots to eat. Drinks were made by Mrs Oman – green, red, with worms and cream on top! It was all great fun.Linda Holmes-Ulrich

Zeitung lesen im Turnunterricht?

Nein, das haben die 2.c und 2.a Klasse bei einer gemeinsame Turnstunde natürlich nicht gemacht. Mit alten Zeitungen wurde geturnt und gelaufen, was allen Kindern eine große Freude bereitete. Das Zeitungspapier durfte dabei jedoch nicht den Boden berühren und zum Schluss gab es noch eine »Schneeballschlacht«.

„The English Playschool visit“

We were delighted to be visited by the English Playschool on 14th October this year. We enjoy close ties with the Playschool and many of our pupils love seeing their aunties again. 2nd Class welcomed the children with a programme that included a story and making rice cake faces. We look forward to some Playschool pupils joining our school next year.

Wandertag 3c+2b

Auf der Zauberwanderung durch nebeligen Buchenwald und unheimliche Bachlandschaften mussten wir die Prinzessin Kunigunde befreien, die vom bösen Zauberer in der Schlucht gefangen gehalten war. Mit List und Feenkräften gelang uns das!

Aufregende Tage für die 1a…

Am schönsten und sonnigsten Herbsttag der ganzen Woche machte sich die 1a auf, um die Harbacher Umgebung zu erkunden. Über Stock und über Stein wanderten wir durch einen Blätterwald. Nach einem steilen Anstieg erreichten wir unseren ersten Rastplatz, wo wir uns stärkten und lustige Kreisspiele spielten. Über eine sonnige Lichtung ging es vorbei beim Waldkindergarten. Zielstrebig steuerten wir eine große Wiese an, wo wir das große Fallschirmtuch auspackten. Zum Schluss besuchten wir noch den Spielplatz im Harbachpark. Es war wirklich ein gelungener Tag!
 
Am Freitag, dem Welttierschutztag, bekamen wir Besuch von einem Bergrettungs(hunde)team. Der Hundeführer,  Herr Krenn, demonstrierte mit seiner Hündin Tinka eine Personensuche in unserem Schulgarten. Die Kinder waren begeistert und belohnten Tinka gebührend mit Streicheleinheiten. Natürlich lernten wir auch noch viel über das Verhalten und die Körpersprache von Hunden. So macht Lernen Spaß! 

Ein himmlisches Vergnügen

12 Kinder der 4a Klasse haben sich bereit erklärt, als „Schutzengerl“ der Vorschulkinder wirksam zu werden. Nach der Begleitung in den Schulgarten während der Jausenpause in den ersten 2 Wochen, begann in der 3. Woche unser Vorleseprojekt, welches bis zum Ende der Schuljahres einmal wöchentlich stattfinden wird.

Die „Schutzengerl“ lesen den VorschülerInnen aus ihren Lieblingsbilderbüchern vor. Das Vorlesen ist mehr als Unterhaltung für die Kleinen:

  • Es schenkt den Kleinen Zeit, Aufmerksamkeit und Nähe.
  • Es fördert deren Wortschatz, schult Grammatik und aktiviert Fantasie.
  • Es schärft ihre Wahrnehmungsfähigkeit.
  • Es weckt Emotionen und macht einfach Spaß.

Von diesem Projekt profitieren aber auch die Viertklässler:

  • Lesen ist eine der elementaren Schulqualifikationen. In den weiterführenden Schulen wird Lernstoff verstärkt textbasiert angeboten.
  • Lautlesen steigert die Leseflüssigkeit.
  • Beim Lautlesen wird direkt hörbar, ob die Wörter korrekt dekodiert werden und ob die Inhalte sinnvoll betont werden.
  • Durch das Projekt werden Sozialkompetenzen durch die Förderung des Empathievermögens, des Verantwortungsbewusstseins und der Kommunikationsfähigkeit gesteigert.

Herzlichen Dank auch an die Klassenlehrerin der 4a, Frau Simak, die dieses Projekt für uns möglich macht!

Obst aus dem Schulgarten

In unserem Schulgarten stehen verschiedenste Bäume – darunter auch ein Zwetschkenbaum und ein Apfelbaum, welche heuer besonders viele Früchte tragen. Es wäre schade, wenn diese nicht gegessen werden! Darum sammelten die Kinder der 2 b – Klasse eifrig das reife Obst. Die Äpfel wurden zu leckerem Apfelmus verarbeitet, welches natürlich gleich verspeist wurde. Aus den Zwetschken kochten wir Marmelade, von der sich jedes Kind eine kleine Kostprobe mit nach Hause nehmen durfte. Aber auch in der Schule ließen wir uns den süßen Brotaufstrich schmecken!