Aufregende Tage für die 1a…

Am schönsten und sonnigsten Herbsttag der ganzen Woche machte sich die 1a auf, um die Harbacher Umgebung zu erkunden. Über Stock und über Stein wanderten wir durch einen Blätterwald. Nach einem steilen Anstieg erreichten wir unseren ersten Rastplatz, wo wir uns stärkten und lustige Kreisspiele spielten. Über eine sonnige Lichtung ging es vorbei beim Waldkindergarten. Zielstrebig steuerten wir eine große Wiese an, wo wir das große Fallschirmtuch auspackten. Zum Schluss besuchten wir noch den Spielplatz im Harbachpark. Es war wirklich ein gelungener Tag!
 
Am Freitag, dem Welttierschutztag, bekamen wir Besuch von einem Bergrettungs(hunde)team. Der Hundeführer,  Herr Krenn, demonstrierte mit seiner Hündin Tinka eine Personensuche in unserem Schulgarten. Die Kinder waren begeistert und belohnten Tinka gebührend mit Streicheleinheiten. Natürlich lernten wir auch noch viel über das Verhalten und die Körpersprache von Hunden. So macht Lernen Spaß! 

Verkehrserziehung mit dem Polizisten

Gleich zu Beginn der 2. Schulwoche lernten die Kinder der 1a Klasse, ausgestattet mit Warnwesten, dem wachenden Auge der Frau Lehrerin und den Sicherheitshinweisen von Polizist Lukas, das sichere Überqueren einer Straße. 
Die Schulanfänger wissen nun: Ob am Schutzweg oder nicht – beim Überqueren schauen und versichern wir uns mehrmals, bevor wir dann rasch die Straße überqueren! 
Außerdem zeigte uns der Polizist, wie wir uns für andere gut sichtbar machen und gab uns deshalb den Tipp, die Warnwesten am Schulweg immer zu tragen und die Reflektoren an der Schultasche anzubringen.

Stadtrundfahrt und Führung durch Linz

Gemeinsam erkundeten die 3a und die 3b ihre Heimatstadt. Mit dem Reisebus, und manchmal auch querfeldein zu Fuß,  ging es einmal quer durch Linz: Auf der Pferdeeisenbahntrasse in St. Magdalena startete dieser tolle Ausflug. Nach einem kurzen, aber steilen Waldstück erreichten wir die JKU. Danach fuhren wir vorbei an unserem größten Industriebetrieb – der VÖEST und weiter in den Süden von Linz: nach Pichling und Ebelsberg. Unser Guide Sebastian erzählte uns zu jedem Highlight eine lustige Geschichte. Mit so vielen Informationen beladen rauchten uns nicht nur die Köpfe, sondern knurrten bald auch unsere Mägen. Deshalb legten wir eine wohlverdiente Rast im Erholungsgebiet Hummelhofwald ein. Natürlich wurde auch der Spielplatz intensiv begutachtet 😉 Zum Abschluss forderte uns Sebastian noch zu einem Wettrennen im Linzer Stadion heraus. Alle starteten motiviert los, war doch der Hauptpreis, einen Tag hausübungsfrei zu bekommen! Auch wenn es nicht alle zeitgerecht schafften, war dieser Tag doch ein voller Gewinn für alle…