Einblick in den Werkunterricht der 3b Klasse

In den letzten Schulwochen haben die Kinder der 3b Klasse fleißig an einer Taschentuchbox gearbeitet. Besonders der Umgang und das Arbeiten mit Laubsägen standen im Vordergrund. Die Werkstücke wurden selbstständig zusammen genagelt, anschließend geschliffen und mit Filz verziert. Hoffentlich kommt die Taschentuchbox nicht zu oft zum Einsatz.

English Playschool

We were delighted to be visited by the English Playschool once again this October. It was a busy morning for all. 3a showed their excellent social skills and »taught« one or two playschool children each. The topic was, appropriately, Autumn, and Autumn includes Halloween. The children got a little taste of school life – both a lesson in German and one in English. Then it was time for a well-earned snack.  We hope to see some children we got to know in our school in September

Blumenzwiebelaktion

Am 11. November war die gesamte Volksschule im »Gärtnereinsatz«. Die Stadtgärtnerinnen und -gärtner kamen bereits am Vortag an die Harbachschule um rund 400 Löcher zu bohren. Die Kinder durften dann gemeinsam mit der Stadträtin Frau Mag. Schobesberger die Zwiebeln setzen. Vorher wurde natürlich besprochen um welche Blumen es sich dabei handelt und wie genau die Zwiebeln eingesetzt werden müssen. Nun dürfen sich schon alle auf das Frühjahr und eine blühende Märzenbecherwiese freuen.

Halloween´s coming

What do you do when Halloween is in the holidays? 1a solved the problem by singing the song, »Halloween’s coming«. They dressed up and painted their faces and went from door to door in school. Some classes were visited, in particular those where there were brothers and sisters to be found. Then it was our principal, Mrs Ratschenberger’s, turn and finally our school secretary, Mrs Schimpel was visited. 1a gathered lots of goodies and enjoyed their Halloween snack. No, it wasn’t in the least bit healthy!

Wie fit bist du?

Die VS 26 macht bei der sportmotorischen Testung des Sportlandes OÖ mit

„Wie fit bist du?“ will das Sportland Oberösterreich wissen und bietet im Rahmen des gleichnamigen Projekts sportmotorische Testungen für Volksschülerinnen und Volksschüler an. Das Interesse der Schulen, dabei zu sein, ist sehr groß.

Die Volksschule Harbach ist eine von rund 280 oberösterreichischen Volksschulen, die im Schuljahr 2022/23 am Projekt teilnehmen. Die Schülerinnen und Schüler der 2a, 2b, 2c und 3b Klasse absolvierten am 30.09. und 3.10. im Turnsaal acht Teststationen. Unter der Anleitung eines Teams des Sportlandes OÖ durften die Kinder ihre Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit unter Beweis stellen. Sie zeigten großen Einsatz und hatten viel Spaß an diesem Bewegungsvormittag. Zum Abschluss erhielten alle Schülerinnen und Schüler eine kindgerechte Urkunde mit den Testergebnissen. Ihre Lehrer/innen und Eltern bekamen eine detaillierte Auswertung und eine Informationsbroschüre mit vielen praktischen Tipps und Übungsvorschlägen, um mehr Sport und Bewegung in den Alltag einzubauen.

Sport und Bewegung sind für eine ganzheitliche Entwicklung der Kinder wichtig. Die sportmotorische Testung soll dazu beitragen, Kinder zu motivieren, sich mehr zu bewegen, und auch ihre Eltern und Lehrkräfte für die Wichtigkeit von Bewegung in Schule und Alltag sensibilisieren. Denn Sport und Bewegung sollten fixer Bestandteil der Freizeitgestaltung jedes Kindes sein. Es lohnt sich, hierfür die Angebote der örtlichen Vereine zu nutzen. Zu guter Letzt: Besonders wünschenswert ist natürlich, wenn Eltern ihren Kindern als gutes Vorbild vorangehen.

»A« wie Apfelmus

Die 1.a EVA Klasse lernte am Mittwoch den neuen Buchstaben A mit allen Sinnen und da durfte ein selbstgemachtes Apfelmus nicht fehlen. »The apples« wurden in kleine Stücke geschnitten und im »pot« gekocht. Anschließend wurde alles mit dem »mixer« zerkleinert und mit dem »spoon« verteilt. Es war so lecker, dass nichts übrig blieb.

Our musical

At last it was possible to invite guests into school. Our guests were our parents, grandparents, siblings, a group of Kindergarten children and some friends. They came to see us perform a musical called, “Happy Hat Land”. It is about children who liked arguing.  You see, there was a very special hat for sale. Everyone wanted it. A hat seller taught the children a song about sharing and suddenly everyone was happy.  Every child got a chance to have the silver hat. Mrs Holmes-Ulrich was amazed to see how good we were. I think our parents were quite overwhelmed by our performance. We are very happy and proud, of course.

Linda Holmes-Ulrich for 1a